Aktuelles  :  Berichte  :  Back to the roots
Freitag, 22. Februar 2019

Back to the roots

Dienstag, 06. Juni 2017 - 06:40 Uhr

Die Wetzlarer Pfadfinder aus dem Stamm Barbarossa gehen an Pfingsten zurück zu ihren Wurzeln

Keine Handys, kein Schnickschnack, kochen auf dem Feuer. In ihrem Pfingstlager beschränkten sich die Wetzlarer DPSG Pfadfinder wieder mehr auf das nötigste und zelteten gemeinsam auf einem einfachen aber gemütlichen Pfadfinderzeltplatz.

Den Samstag gestalteten die 65 Kinder und Jugendlichen mit ihren Leitern in ihren jeweiligen Altersstufen. Viele beschäftigten sich mit den unterschiedlichen Wegzeichen sowie mit Karte und Kompass. Zudem hatten die Pfadfinder auch immer wieder Zeit, miteinander zu spielen und den umliegenden Wald zu erkunden. Am Sonntag fand der traditionelle Haijk statt, bei dem die Kinder und Jugendlichen in der Umgebung Stationen finden und Aufgaben erledigten. Diesmal sammelten sie dabei die Zutaten für ihr Abendessen, welches sie später eigenständig auf dem Feuer zubereiteten. Nach einer abendlichen Feuerrunde krochen die meisten Kinder schon früh in ihre Schlafsäcke, während die Nachtwache das Küchenzelt gegen einen hungrigen aber ansonsten harmlosen Fuchs verteidigte.

Am Montag konnten die DPSGler die Zelte alle bei strahlendem Sonnenschein abbauen. Auch wenn vor allem am Kochen auf dem Feuer noch gearbeitet werden muss, zeigt sich, dass der Weg der Pfadfinder weiter zurück zu ihren Wurzeln gehen wird.


Kommentar schreiben:


Zurück zur Übersicht